Süderlügum

... im Norden ganz oben!

Adventsbasar des Handels- und Gewerbevereins (HGV)

 

 

Der traditionelle Adventsbasar des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Süderlügum/Humptrup erwies sich auch in seiner 23. Auflage als eines der vorweihnachtlichen Highlights im nördlichen Schleswig-Holstein. Nicht nur, dass die 52 Stände in der Mehrzweckhalle schon seit Monaten ausgebucht waren, sondern auch die Besucher aus nah und fern strömten in Scharen nach Süderlügum. „Als wir um 14 Uhr die Pforten öffneten, standen schon an die 300 Leute vor der Tür“, freute sich Manfred Dickert, gemeinsam mit Piet Jessen Chef-Organisator des HGV. Am Ende mögen es an die 4000 Besucher gewesen sein, schätzt Dickert. Im Hintergrund lief weihnachtliche Musik und ein warmer Lichterglanz der neuen LED-Lampen sorgten in der Halle für adventliche Atmosphäre. Die Stände waren so in der dekorierten Halle aufgebaut, dass es kein Gedränge gab. Kult bei diesem Basar sind die Pförtchen des Sozialverbandes, wo sich trotz zehn Pförtchenpfannen immer eine Schlange bildete. Aber auch die Torten- und Kuchen der DRK-Damen fanden reißenden Absatz. Neben dem Glühweinstand in der Halle bot der HGV die Heißgetränke zusätzlich draußen an. Dort standen auch noch je ein Grill-, Fisch- und Obstwagen.

 

basar2Im Foyer hatte die Nospa für die Kinder eine betreute Bastel- und Schminkecke eingerichtet, damit die Eltern in Ruhe durch die Stände stöbern konnten. Diese waren allesamt von den Beschickern aus der gesamten Region und Süd-Dänemark liebevoll dekoriert. Im Mittelpunkt standen viele hochwertige Basteleien, Dekors sowie Handarbeiten. Aber auch Geschenk-Ideen und praktische Sachen für die ganze Jahreszeit wurden angeboten. Dazu gehörten auch kulinarische Genussmittel wie frisch geräucherte Lachs-Forellen, Würste, Kekse, Liköre sowie Honig und Marmelade, wie der echte Eschenburger oder Glashoffs Fresh Mercury. Barbara und Kurt Gottburg aus Rodenäs haben mit ihren eigenen Kreationen ebenso seit 22 Jahren den selben Stand in der Halle wie Peter Christiansen aus Ladelund mit seinen sehenswerten Nistkästen. Ihren selbst kreierten schlafenden Weihnachtsmann bot Manuela Jannsen-Tripp aus dem dänischen Daler an, während ihre Landsleute Ketty und Michael Grönwold aus Krusau handgemaltes Porzellan verkauften. „Ich verpacke fast alles“, versprach Silke Schwebcke aus Leck mit ihren selbst entworfenen Schachteln. Scherenschnitte, Holzspielzeug, Weihnachtsmäuse, Kugellampen und noch viel, viel mehr präsentierten die Standbeschicker. Auch der Weihnachtsmann fehlte an beiden Tagen nicht mit Süßigkeiten für die kleinen Gäste. Ein weiterer Höhepunkt war das Adventskonzert des Süderlügumer Posaunen-Chores unter der Leitung von Jörg Eggers. Eine große Tombola mit zahlreichen Preise rundeten dieses vorweihnachtliche Event in Süderlügum ab. „Es ist nicht nur einer der größten Indoor-Weihnachtsmärkte im Norden, sondern bestimmt einer der stimmungsvollsten“, freute sich Manfred Dickert nicht ohne Stolz. Hans-Werner Christiansen

 

SHZ 04.12.2015

 

 

Aug
21

09:30 21.08.17 - 10:15 25.08.17

Aug
23

23.08.17 10:30 - 16:30

Sep
19

19.09.17 19:00 - 21:30