Süderlügum

... im Norden ganz oben!

Gemeinde steht hinter ihrem Bad

Unter dem Motto „Schwimmen bis nach Mitternacht“ hatten DLRG, Gemeinde und der örtliche TSV in das Süderlügumer Freibad geladen, um das 50-jährige Bestehen des Bades zu feiern. Es wurden Spiele im Wasser sowie an Land auf der Liegewiese für Groß und Klein angeboten. Nebenan konnten sich Gruppen im Beach-Volleyball messen. Den Hunger stillten die zahlreichen Gäste mit Kaffee und Kuchen oder leckeren Sachen vom Grill.

Auch für die Frühschwimmer gab es ein kleines Jubiläum. Denn diese Möglichkeit gibt es seit 1990, also 25 Jahre, was mit einem Glas Sekt gefeiert wurde. Insgesamt ging die Veranstaltung bis ein Uhr nachts und besonders, als die Dunkelheit hereinbrach, wurde das Mitternachtsschwimmen im bunt ausgeleuchteten Becken besonders gut angenommen.

Die Entstehung des Freibades war seinerzeit mit zahlreichen Hindernissen verbunden. Laut dem damaligen Schulrektor Rehling waren von den 300 Schülern sage und schreibe 245 Nichtschwimmer. So erschien der Bau eines Schwimmbades unerlässlich. Darum beschloss der TSV Süderlügum am 3. Juli 1963 den Bau eines 10 mal 20 Meter großen und zwei Meter tiefen Schwimmbeckens in Winkelform für 32 680 D-Mark, einschließlich Umwälzpumpe und Kläranlage. Die laufende Unterhaltung des fertigen Bades sollte der Schulverband übernehmen, und da das Becken zudem als Feuerlöschteich geeignet schien, gab auch die Gemeindevertretung grünes Licht. Der TSV erhielt die Auflage, zur Mitfinanzierung eine Sammlung zu initiieren und beträchtliche Selbsthilfe zu leisten von je 3500 D-Mark. Aber wie in der heutigen Zeit sollten sich die Kosten auf Grund der rasanten Entwicklung und Richtlinien im Schwimmbadbau extrem auf rund 90 000 D-Mark erhöhen. Dafür konnten aber das große Schwimmbad, ein Lehrschwimm- und Planschbecken erstellt werden. Noch mehr Eigenleistungen waren gefordert, und sogar die Schulkinder haben tagelang aus der Erde der Becken-Böden Steine und kleine Unebenheiten herausgesucht, damit die kostbare Haut keinen Schaden erlitt. Und so konnten viele Dorfbewohner am 18. Juni 1965, dem Tag der Einweihung, stolz sagen: „Es ist unser Schwimmbad, wir haben daran mitgearbeitet!“

Die Sonne strahlte und hatte das Wasser für die Schwimmvorführungen angenehm erwärmt, als Architekt Erwin Jahnke dem damaligen TSV-Vorsitzenden Martin Ass den obligatorischen Schlüssel überreichte. Fünf Jahre nach der Eröffnung löste die Installation einer Chlorgasanlage die bisherige Handchlorung ab und die Trägerschaft des Schwimmbades ging an die Gemeinde über. 1979 blieb das Bad wegen der ersten Sanierung für ein Jahr geschlossen und die Badewilligen nutzten einen Bustransfer ins Ladelunder Naturbad. 1989 gab es auf Initiative von Marion Kuhn, heute Gemeindevertreterin, eine Bürgeraktion mit 250 Unterschriften für die Beheizung des Schwimmbadwassers. Ein Jahr später wurde nicht nur die Liegewiese vergrößert, sondern das Wasser im Becken konnte durch Absorberschläuche auf dem Dach und Wärmetauscher der nebenan liegenden Mehrzweckhalle dann auch tatsächlich beheizt werden. Nach einer Dacherneuerung des Schwimmbadgebäudes 2010 erfolgte ein Jahr später die zweite große Sanierung. Dazu gehörten der Beckenbereich mit Sprungbrett und Startblöcken, eine behindertengerechte Einstiegstreppe, neue Außendusche, Abstellraum im alten Umkleidehaus sowie der Einbau einer Zusatzheizung für die Wärme aus einer Biogasanlage. Eine weitere Verschönerung des Freibadgeländes erfolgte laufend, so auch in diesem Jahr.
Die Veranstalter dankten besonders den vielen Initiatoren, Aufsichtspersonen und Bademeistern, insbesondere Klaus Christiansen und Manfred Dickert. Seit 2011 übernehmen DLRG-Mitglieder diese Aufgaben. Zwei bemerkenswerte Zahlen wurden noch genannt: Der Tagesbesucherrekord vom Juli 1989 mit 517 Gästen und der Jahresbesucherrekord von 1995 mit 16 595 Badewilligen. Neben dem laufenden Badebetrieb bietet der örtliche TSV Schwimmausbildungen und Aquajogging an. Zum festen Programm gehören die Saisoneröffnung und das Abbaden, jeweils mit Grillen sowie das DLRG-Sommerfest.

 

Schwimmbad PDF 1

Schwimmbad PDF 2

Apr
30

30.04.17 19:00 - 21:30

Mai
7

07.05.17

Jun
23

23.06.17 20:00 - 22:00

Sep
19

19.09.17 19:00 - 21:30