Süderlügum

... im Norden ganz oben!

Einen Tag fest in Bikerhand

 

So viele Pferdestärken wie auf dem Motorradtag in Süderlügum gibt es in Nordfriesland wohl nur einmal im Jahr: Zur 5. Ausgabe des Motorradtreffens waren rund 800 Biker an die dänische Grenze gerollt und verwandelten Süderlügum für einige Stunden in ihre heimliche Biker-Hauptstadt. Bei Livemusik gab es Maschinen aller Hersteller und Preisklassen zu sehen. Neben dem Fachpublikum in Lederkluft, das standesgemäß auf zwei Reifen angereist war, lockte die PS-Schau auch viele unmotorisierte Besucher, die „sich einfach mal die schönen Maschinen anschauen" wollten. Aus diesem Grund waren auch Sybille und Bernd Pansegrau auf den Marktplatz in der Ortsmitte unterwegs. „Wir fahren normalerweise nur Fahrrad", gab Rentnerin Sybille Pansegrau zu, „aber so etwas lassen wir uns nicht entgehen." Ähnlich wie das Rentnerpaar dachten viele andere Besucher, die den Motorradtag als Ziel ihres Sonntagsausflugs mit der Familie angesteuert hatten.


Einer, der schon seit dem ersten Motorradtag im April 2010 jedes Jahr dabei ist, heißt Wolfgang Stein. Der gelernte Flugzeugmechaniker zog mit seiner Magnat Debon auch an diesem Sonntag wieder viel Interesse auf seine Maschine. Das Motorrad war mit dem Baujahr 1927 das älteste Modell des Treffens. Dabei läge das historische Schmuckstück, von dem es nur noch drei Exemplare weltweit gibt, ohne die Hingabe seines Besitzers heute wohl auf einer Müllkippe im Ausland. „Ich habe das Motorrad damals in Luxemburg zum Kilopreis gekauft", erinnert sich Stein. „Ich wusste ja nicht, was ich mir da eigentlich genau anschaffe." Erst nach 1386 Bastelstunden war das Gefährt wieder fit für die Straße. Neben den Raritäten wie der Magnat Debon gab es am Sonntag neben schweren Hondas und verchromten Harley Davidsons auch dreirädrigen Trikes zu sehen – und zu hören: Ab 13.30 krönten die Motorradfreunde ihr Treffen mit einer einstündigen Rundfahrt durch Südtondern und Süddänemark. Nachdem die Veranstaltung auch in diesem Jahr gut angenommen wurde, ist sich Fred Karstens vom Organisationskomitee der Oldie-Riders sicher, dass das Veranstaltungskonzept Zukunft hat. „Wir möchten auch im kommenden Jahr einen Motorradtag in Süderlügum organisieren.

 

Erfolg braucht Raum

2d7bd113f9bf758024d254ed24d12dda

Der Motorradtag in Süderlügum hat gezeigt, dass die Veranstaltung rund um Pferdestärken und Lederoutfits auch im fünften Jahr gut funktioniert. Die Ankündigung der Veranstalter, das Treffen 2015 wieder abhalten zu wollen, ist daher die richtige Entscheidung. Der Ort für die Zusammenkunft ist gut gewählt: Mittlerweile lockt das bunte Treiben auf dem Marktplatz auch viele Dänen in den Grenzort. Der einzige Nachteil: Wächst das Treffen weiterhin, so könnte die Ortsmitte als Veranstaltungsort bald zu eng werden.

Artikel von: www.shz.de

Jun
23

23.06.17 20:00 - 22:00

Sep
19

19.09.17 19:00 - 21:30